Logo Peißnitzhaus
spacer
Peißnitzhaus e.V.
blaue punkte spacer
Verein zur Restaurierung und
dauerhaften Nutzung des Peißnitzhauses
Neuigkeiten vom Bau:
Angebote:
Aktivitäten des Vereins von 2003 bis 2008 PDF Drucken

Die wichtigsten Aktivitäten des Peißnitzhaus e.V. im Überblick (Stand 12/08):

Zu den Aktivitäten 2009: Jahresrückblick 2009

Zu den Aktivitäten 2010: Jahresrückblick 2010

Am 3. April 2003 gründet sich der Verein mit 17 Gründungsmitgliedern und zwei Gästen aus dem Halleschen Stadtrat. Arbeitseinsätze zur Sicherung und Werterhaltung des Hauses folgen.

01. Juni 2003:
Kinderfest mit Märchenerzählerin, traditionellen Kinderspielen und Malwettbewerb – Motto: Was soll im Peißnitzhaus passieren?

17. September 2003:
Die Künstlerin Dijana Mojak stellt vom Peißnitzhaus ein Modell her, das als Leucht- oder Sparbüchsenhaus benutzt werden kann.

18. September 2003:
Unser Verein nimmt erstmalig am Europäischen Tag des offenen Denkmals teil. Über 1000 Besucher besichtigen das Haus.

01. Oktober 2003:
Die erste Postkarte mit aktuellen Motiven vom Peißnitzhaus erscheint. Mittlerweile sind über 1000 Postkarten mit 6 Motiven verkauft.

18. Oktober 2003:
Die Freiwillige Jugendfeuerwehr hilft mit 100 Kindern und Jugendlichen die Fläche um das Haus und den Verkehrsgarten zu beräumen.

08. November 2003:
Die erste Kooperationsveranstaltung mit dem Raumflug-Planetarium aus Anlass des 25. Geburtstages findet statt. Es werden Laternen und Sterne gebastelt.

Februar 2004:
Um das Vereinskonzept zu konkretisieren, laden wir Spezialisten von der FH Merseburg, von Vereinen, Firmen etc ein.

27. März 2004:
Bei unserem zweiten Arbeitseinsatz werden Kolonnaden und Pavillon nutzbar gemacht.

Juni/Juli 2004:
Der Verein betreut bei der Thalia-Kinderstadt den "Elterngarten".

29. Juni 2004:
Paul Bartsch & Band tritt im Neuen Theater zugunsten des Vereins auf. Die EVH Halle unterstützt das Konzert finanziell.

23. Juni 2004:
Das Gartenlokal öffnet zum ersten Mal.

12. September 2004:
Tag des Offenen Denkmals am Haus mit Führungen und Ausstellung zur mitteldeutschen Rundfunk-Geschichte.

18. September 2004:
Märchenstraße am Peißnitzhaus zum Weltkindertag.

Oktober 2004:
Vorbereitung der „wachsenden“ Geschichtsausstellung mit Hilfe von 6 Zusatzjobs der Arbeitsagentur Halle.

03. Oktober 2004:
Erstes Zeitzeugentreffen mit Diskussionsrunde. Mittlerweile haben wir 50 Zeitzeugen und veranstalten dreimal im Jahr Zeitzeugentreffen.

06. Dezember 2004:
MZ-Schaufenster-Gestaltung anlässlich 1200-Jahr-Feier Halles im

Dezember 2004:
Die Broschüre „Kinderalltag im Peißnitzhaus“ erscheint und wird in halleschen Buchhandlungen erfolgreich angeboten.

20. Februar 2005:
Eröffnung der Ausstellung zur Geschichte des Hauses mit Zeitzeugen-Video, Kopfhörer-Bar und vielen Text- und Fotodokumenten im Pavillon.

01. Juni 2005:
31 Hallenser beginnen ihren Zusatzjob in den Projekten: Erweiterung der Geschichts-Ausstellung; Ausstellung „Halle - Stadt der Inseln“; Reaktivierung des Verkehrgartens; Errichten eines Naturlehrpfades; Märchen- und Gesundheitsprojekt. Gleichzeitig bezieht der Verein seine Büroräume in der Burgstraße 38.

03. Juni 2005:
140 Kinder besuchen die „Märchenreise zum goldenen Apfel“ - ein Gesundheits- und Märchenprojekt.

20.Juni – 26. August 2005:
Ausstellung zur Geschichte des Hauses wird im Kulturstadthaus Halle am Markt gezeigt (jetzt New-Yorker).

26. Juni 2005:
Das „Bürger-Frühstück“, gefördert von der Bürgerstiftung und der Volksbank, findet am Haus statt. Der Verein stellt ~200 Bürgern sein Konzept vor. Es findet großen Anklang.

30. Juli 2005:
Notdachdeckung am Peißnitzhaus durch öffentliche Spendenaktion.

Juli 2005:
Eröffnung der Gartenlokalsaison mit zahlreichen Kulturveranstaltungen.

November 2005:
Eröffnung des sanierten und neu gestalteten Verkehrsgartens.

01. Dezember 2005:
Maßnahmebeginn in unseren Projekten für 53 Arbeitsgelegenheiten, gefördert durch die ARGE SGB II Halle (Saale)

Dezember 2005:
Der Verein wird Freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe.

Ostern 2006:
"Kunst-Ei-Aktion“ auf dem Marktplatz. Wir verkaufen von Künstlern gestaltete Ostereier.

April 2006:
Erfolgreiche Gespräche mit der HWA Halle zur Abwasserfrage. Seit 2007 ist das Haus wieder an die Abwasserversorgung angeschlossen.

Mai 2006:
Premiere „Beußnitzer Märchenspiele“ anlässlich der 1200-Jahrfeier.

Juni 2006:
Erster Peißnitzer Liedersommer mit deutschprachigen Liedermachern am Haus.

Juli 2006:
Erste Führung auf dem Naturerlebnispfad "Peißnitzrunde". Gleichzeitig erscheint das Begleitheft zum Pfad.

September 2006:
Bewilligung des Interkulturellen Märchenfestivals durch die EU. Das Projekt bekommt 141.000 Euro Fördermittel.

09. September 2006:
Kinder- und Jugendfestspiele des Jugendamtes am Peißnitzhaus.

08. Oktober 2006:
Öffentliches Wahlforum zur OB-Wahl am Peißnitzhaus. Alle Kandidaten begrüßen die Arbeit des Vereins und versprechen mit dem Verein gemeinsam die Sanierung des Hauses voranzutreiben.

10. Oktober 2006:
Ausstellungs-Eröffnung "Inseln der Stadt" im Ratshof

Dezember 2006:
Start der Reihe „Die Familie bleibt gemeinsam beweglich.“

Januar 2007:
Start der romantischen Sonntage mit Führungen, Vorträgen, Wanderungen für die ganze Familie am Peißnitzhaus.. Diese finden an jedem Sonntag im Winter statt.

Februar 2007:
Dem Verein liegen konkrete Absichtserklärungen von Sponsoren zur Sanierung und dauerhaften Betreibung des Hauses vor.

02. April 2007:
Start für 30 neue Mitarbeiter in verschiedenen Projekten, gefördert durch die ARGE GmbH SGII Halle.

19./20. Mai 2007:
Erster Töpfer- und Künstlermarkt am Peißnitzhaus mit über 1000 Gästen

1. Juli bis 31. August 2007:
Die Ausstellung „Inseln in der Stadt - Die Insellandschaft im Herzen von Halle" wird im Zoo Halle gezeigt

9.-15.Juli 2007:
EU-Festival „Über goldene Brücken“ mit Partnern aus Tschechien und Irland findet am Haus statt.

14. September 2007:
Zum Tag des offenen Denkmals feiern wir „wie vor 100 Jahren“ und zeigen unser Haus mit Ausstellungen. Über 1500 Besucher!

6.Januar 2008:
Heiterer literarischer Neujahrssparziergang um das Peißnitzhaus mit Texten von Heine, Kästner, Claudius usw.

Winter und Frühjahr 2008:
Die Reihe Romantische Sonntage am Peißnitzhaus zieht auch im Winter viele Hallenser auf die Peißnitzinsel.

Februar 2008:
Die Kolonnaden bekommen ein neues Dach.

März 2008:
In den Räumen des Vereins nimmt ein Pilgerbüro seine Arbeit auf. Es ist ein Anlaufpunkt für Pilger. Erste Pilgertouren führen regelmäßig vom Peißnitzhaus zum Petersberg.

17.März 08:
Frühlingshimmelsfest gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Halle und dem Planetarium.

April 2008:
Gemeinsame Veranstaltung mit der Parkeisenbahn, die von der HAVAG übernommen wird.

Der Verein wird für das bundesweite Modellvorhaben „Initiative ergreifen" ausgewählt. Das Projekt ermöglicht dem Verein die Erstellung eines Betreiber- und Nutzungskonzeptes. Vereinsmitglieder schauen sich in NRW Häuser an, die von Bürgern betreiben werden.
Mehr dazu: www.initiative-ergreifen.de

Mai 2008:
Delegation des PHV fahren nach Dublin in Irland. Dort findet das 3. Festival des Interkulturelen Märchenfestivals statt. Das Festival wurde vom PHV mit Partnern aus Prag und Irland organisiert. Mehr dazu: www.interkulturelles-maerchenfestival.com

Beginn der Kultursommertage auf der Peißnitz mit zahlreichen Veranstaltungen, wie Puppentheaterspielen, Konzerten, Filmabenden. Insgesamt 112 Veranstaltungen bis in den Oktober.

Mai-September 2008:
Regelmäßige kultur-historische Führungen unserer Ausstellungsgruppe ziehen zahlreiche Hallenser auf die verschiedenen Inseln der Stadt.

Juni 2008:
Kinderkochkurs im Vorfeld des Festivals „Theater der Welt" am PH. Zweiter Töpfermarkt am PH.

06.Juli 08:
Erstes Sommerkonzert des MV e.V. am Peißnitzhaus.
Über 300 Gäste lauschten dem Orchester des MV e.V. und zwei weiteren Bands. Der Musikverein Halle-Neustadt ist aus dem Orchester des Pionierhauses Halle-Neustadt hervorgegangen. Eine weitere Zusammenarbeit wird vereinbart.

August 2008:
Während des Laternenfestes führt der Verein den „Tag des Schachs" durch.

 

05. August - 10. September 2008:
Der Verein zeigt die Ausstellung „Inseln in der Stadt - Die Insellandschaft im Herzen von Halle" im Kundencenter der EVH.

 

14.September 08:
Tag des offenen Denkmals: Wir öffnen das Haus und feierten gemeinsam mit dem Orchester des MV e.V. unter dem Motto „Ausflug wie vor 100 Jahren". Trotz schlechtem Wetter kamen über 1000 Besucher.

November 2008:
Der hallesche Stadtrat befürwortet die Teilnahme des Vereins am Modellvorhaben „Initiative ergreifen".
Aufführung des Mondmärchens, eine gemeinsame Veranstaltung zwischen Planetarium und Verein.

Dezember 2008:
Präsentation der Ergebnisse des Interkulturellen Märchenfestivals während eines Pressetermins gemeinsam mit unserer Schirmherrin Frau Kallenbach (MdEP). Dabei fand die mehrsprachige Lernsoftware besonderen Anklang.

Zu den Aktivitäten 2009: Jahresrückblick 2009

Zu den Aktivitäten 2010: Jahresrückblick 2010